Image default
Wohnmobilurlaub mit Familie

Geschirr einladen, einschalten und den Abend entspannt mit einem Glas Wein und einem Buch ausklingen lassen

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Eine Geschirrspülmaschine in ein Carado Alkoven A 464 Wohnmobil einbauen

Das Abwaschdilemma

Bei allen Wohnmobil-Ausflügen mit unseren Kindern haben wir festgestellt, dass die alltäglichen Arbeiten sich so nahtlos aneinander reihen, dass kaum je Zeit zum Erholen bleibt. Ganz besonders das Kochen und Abwaschen hat täglich immer sehr viel Raum eingenommen. Besonders schwierig dabei, dass nach dem Abendessen die Kinder schlafen können sollen und das Geschirr dann von einem von uns in den Waschräumen abgewaschen werden muss. Oft war es schon dunkel und nicht selten haben sich andere Camper beschwert, dass man so spät noch abwäscht. Lässt man das dreckige Geschirr unter dem Auto stehen, stürzen sich mindestens die Ameisen darauf, oder ein nächtlicher Fuchs. Stellt man das Geschirr irgendwo hoch, versucht es derselbe Fuchs herunterzuholen, was dann mit ungewünschter Ruhestörung verbunden ist. Stellt man die ungereinigten Teller in die Stauräume, muffeln sie sehr unappetitlich vor sich hin. Das Abwaschproblem wird bei einem Wohnmobilurlaub mit Familie schnell zu einem alltäglichen Dilemma.

Gibt es eigentlich Wohnmobil-Geschirrspülmaschinen?

Während des dritten Tagesabwaschs auf einem friedlichen Campingplatz im Alentejo kam mir also der Gedanke, dass es doch vielleicht eine Spülmaschine für Wohnmobile geben könnte und ich habe damit begonnen, eher neugierig, als mit Überzeugung nach einer maschinellen Lösung unseres Abwaschdilemmas zu suchen. Ich dachte mir, irgend jemand wird sicher schon spezielle Spülmaschinen für Campervans herstellen. Aber nur irgendwo eine Maschine bestellen und einbauen, so leicht sollte es dann leider doch nicht werden. Schließlich wurde ich auf diesen Artikel: Geschirrspüler im Wohnwagen – macht das Sinn? von Stephanie und Marcus aus München aufmerksam und dann fanden eigene Ideen und Erfahrungen anderer schnell zu einem realisierbaren Plan zusammen.

Dieser Schrankteil eignet sich sehr gut, um eine 45 cm Einbauspülmaschine zu integrieren

Wo passt die Geschirrspülmaschine nun hin?

Leider eignete sich der bei My Small House beschriebene Stand-Geschirrspüler nicht für unser Wohnmobil. So sehr ich mir auch jeden Schrank angesehen habe und vor umfangreichen Umbauten nicht zurückschrecken wollte, die benötigte Breite von 60 cm ließ sich einfach nirgends finden, schon gar nicht in der Nähe der Küche. Leider gibt es auch keine anderen Geschirrspülergrößen auf dem Markt. Unter dem Gasherd im Küchenbereich befand sich jedoch ein relativ großer von uns eher lieblos genutzter Schrank und dieser bot tatsächlich genug Platz für eine 45 cm breite Einbauspülmaschine. Um diese jedoch dort einbauen zu können, waren noch einige Änderungen erforderlich. Das Luftheizungssystem ließ sich durch den Bau einer kleinen Box in der hinteren linken Ecke so umleiten, dass äußerlich keine Änderungen sichtbar wurden. Die Schranktür würde sich gerade noch neben den Sitzen herunterklappen lassen und nur das Tischbein musste etwas verschoben werden.

Der Einbau der Spühlmaschine

Als Geschirrspülmaschine fiel unsere Wahl schließlich auf eine 30 kg schwere A++ Spülmaschine von Siemens, da dadurch die Aktivierung der Wasserpumpe beim Öffnen des Zulaufventils sichergestellt werden konnte. Sicherlich hätte auch ein A+ Modell genügt, da man die Spülmaschine im Wohnmobil ja doch vergleichsweise selten nutzt, aber ich hatte die Hoffnung, dass eine A++ Geschirrspülmaschine auch eine niedrige Spitzenlast vorweisen würde. Um den Stromverbrauch so niedrig, wie möglich zu halten, haben wir die Spülmaschine an den Warmwasseranschluss angeschlossen, auch wenn sich dadurch die Reinigungsqualität von Stärkeablagerungen deutlich verschlechtert. Ein Relais, was durch das Zulaufventil gesteuert wird, ließ sich leicht in einer weiteren Feuchtraumdose hinter der rechten Schrankhälfte unterbringen und wurde mit dem Schalter des Küchenwasserhahns verbunden. Auch der 220 V Anschluss war aus der mit 220 V beschrifteten Feuchtraumdose schnell arrangiert. Nur der Einbau der Maschine selbst war durchaus ein kleines Abenteuer. Zum Glück hat Siemens kleine Videos vorbereitet, mit deren Hilfe es irgendwann auch für einen Laien wie mich möglich war, die einzelnen Schritte abzuarbeiten.

Ohne Testspühlung in den Sommerurlaub

Ein paar Tage später ging es mangels Stromversorgung in Wohnmobilparkplatznähe ohne einen finalen Testdurchlauf in den Sommerurlaub und der erste Stellplatz in Peniche mit einer 3 A Absicherung sorgte bei mir für schmerzhafte Zweifel, denn selbst das 40 Grad Gläserprogramm scheiterte nach kurzem Betrieb an der Deaktivierung der Sicherungsautomaten. Ich hatte unter dem Beifahrersitz noch einen 2000 W Spannungswandler eingebaut, aber auch dieser konnte das Programm nicht fortführen. Diese ersten Zweifel legten sich allerdings, als auf unserem nächsten Campingplatz bei einer 6 A Absicherung die Spülmaschine problemlos funktionierte. Hier konnten wir sogar auf das Aufwärmen des Wassers verzichten. Und später habe ich auch einen Weg gefunden, bei 3 A noch eine 40 Minuten Spülung zu erreichen. Dazu muss der Kühlschrank auf Gas umgestellt werden und Warmwasser zur Verfügung stehen. Außerdem muss das noch vorhanden Wasser der letzten Spülung vor dem Spülgang ausgepumpt werden. Und dann wird der Timer auf 40 Minuten gesetzt, so dass man die Spülmaschine ausschalten kann, bevor die Sicherung ausgelöst wird. Ein verkürzter zweiter Spülgang kann dann auch die letzte Seife noch entfernen.

Hat sich der relativ hohe Aufwand für uns gelohnt? 

Unbedingt! Seitdem die Maschine funktioniert, ist das Geschirr nach jeder Mahlzeit in wenigen Minuten vom Tisch verschwunden und taucht erst wieder auf, wenn es sauber und trocken ist. Der Geschirrspüler ist erstaunlich geräuscharm und macht sich nur hin und wieder durch das Einschalten der Wasserpumpe bemerkbar, stört aber tatsächlich niemandem beim Schlafen. Wenn die Absicherung bei 6 oder 10 A liegt, funktioniert alles wunderbar und der Wasserverbrauch ist niedrig. Nur bei geringeren Absicherungen müssen wir warmes Wasser bereitstellen und verbrauchen insgesamt wahrscheinlich auch etwas mehr Wasser, als mit einem Handwaschgang. Trotzdem würden wir nicht mehr auf diesen kleinen Luxus verzichten wollen. 

Verbesserungsvorschläge

Sicher wäre es noch besser gewesen, eine Geschirrspülmaschine mit Kaltwasserprogramm einzubauen, damit eine zu geringe Absicherung keine Probleme bereitet. Aber eine solche Maschine scheint es nicht zu geben. Auch habe ich keine Hinweise dazu gefunden, den Heizstab der Spülmaschine in der Leistung zu drosseln. Wir werden bestimmt noch einmal einen Spannungswandler mit höherer Leistung einbauen, haben aber gehört, dass das mit den verwendeten Batterien nicht funktionieren wird.

Überwinterung

Da es in Lissabon, wo unser Wohnmobil abgestellt ist, auch im Winter kaum je Temperaturen in Gefrierpunktnähe gibt, konnten wir das Thema Überwinterung erst einmal ignorieren. Allerdings wäre es auch nicht zu schwer, das Wasser einmal komplett auszupumpen und dann die Schläuche, die Pumpengrube und das Salzfach zu entleeren. Eventuell könnte eine solche Absaugpumpe dabei gute Dienste leisten.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon Produktlink zu laden.

Inhalt laden

Hinweise:
Die Nutzung einer Geschirrspülmaschine im Wohnmobil erfordert einige Sicherheitsmaßnahmen, die bei jedem Spülgang zu beachten sind:

1. Der Wasserstand des Frischwassertanks muss mindestens 10-12 Liter Wasser betragen. Wir achten darauf, dass mindestens eine Leuchtdiode leuchtet. Andernfalls läuft die Wasserpumpe trocken und überhitzt sich.

2. Der Abwassertank muss noch Platz für mindestens 10-12 Liter Wasser haben, sonst läuft er eventuell über. Wir achten darauf, dass maximal drei Leuchtdioden leuchten.

3. Bei niedriger Absicherung (unter 6 A) empfiehlt es sich, vor dem Spülgang den Kühlschrank auf Gas umzustellen und das Wasser auf 60 Grad aufzuwärmen. Außerdem sollte man das in der Maschine bereits vorhandene Wasser in diesem Fall vor dem Spülgang herauspumpen. Je nach Modell gibt es dafür eine einfache Anleitung in der Bedienungsanleitung der Spülmaschine. Bei unserem Modell startet man beispielsweise das heißeste Programm, wartet 5 Minuten und stoppt dann das Programm wieder.

Diese Bauteile benötigt Ihr zum Nachbau:

Hinweis: Die nun folgenden Bild-Links führen zu den Produkten, die wir selbst verwendet haben. Es handelt sich hierbei um Affiliate-Links, für die wir eine kleine Provision erhalten, wenn Ihr die Produkte über diese Links erwerbt.

Geschirrspülmaschine:
Einbau-Geschirrspülmaschine mit 220 V Wasserstopp (Siemens, Bosch sollte auch funktionieren) Maximalmaße für Carado A 464: H 815 x B 480 x T 550 mm

Zum Beispiel:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon Produktlink zu laden.

Inhalt laden


Für den Kasten, der die Heizungsluft zum zu weit vorn sitzenden Heizungsausgang umlenkt:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon Produktlink zu laden.

Inhalt laden

Für den Anschluss ans Abwasser:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon Produktlink zu laden.

Inhalt laden

Man kann auf das Rohrstück auch verzichten, wenn man das Y-Stück in der Mitte eines längeren Rohrstücks einfügt. Wir haben das bei uns so gemacht.

Für die Aktivierung der Wasserpumpe:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon Produktlink zu laden.

Inhalt laden

Den Anschlussplan Relais/Wasserpumpe gibt es bei My Small House

Für den Anschluss an den Warmwasserschlauch:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon Produktlink zu laden.

Inhalt laden

Ein Stück des außerdem notwendigen Schlauches kann man an der Stelle herausschneiden, wo der Schlauchverbinder hinkommt.

Außerdem:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon Produktlink zu laden.

Inhalt laden

Wir haben es erstmal so eingerichtet, dass wir eine Schukosteckerkupplung in das rechte Schrankteil gelegt haben, so dass man dort den Stecker der Spülmaschine einfach einstecken kann. Wir können aber auch ein Kabel vom Spannungswandler hierhin legen und notfalls den Strom von dort verwenden.

Disclaimer: Elektrische, sowie handwerkliche Kenntnisse für die oben beschriebenen Arbeiten sind dringend erforderlich. Die elektrischen Arbeiten darf nur ein Elektriker vornehmen. Sprecht Euch mit dem Elektriker Eures Vertrauens ab. Für Fehlfunktionen, Fehlkäufe und Unfälle übernehme ich keine Haftung. Dieser Artikel versteht sich lediglich als Inspiration zum Einbau eines Geschirrspülers in das eigene Wohnmobil, nicht als Bauanleitung.

Wie hat Euch dieses Abenteuer gefallen: