Image default

Mit kleinen Booten über den Ozean schippern, sich an einem idyllischen Sandstrand sonnen und durch kristallklares Wasser in Höhlen hineinschnorcheln

Sicher gehört dieser traumhafte feinkörnige Strand zu den allerschönsten Stränden Portugals. Mit seiner Breite von 40 Metern und den steilen Felswänden, die ihn von drei Seiten einfassen und denen Ihr Euch auch nicht zu sehr nähern solltet, ist der für Badende verfügbare Platz im Sommer jedoch arg begrenzt. Allerdings müsst Ihr eine halbstündige Bootsfahrt über den wellenreichen Ozean vor Peniche in Kauf nehmen und das schreckt dann doch viele Urlauber ab, so dass es hier nie wirklich zu voll wird.

Vom Hafen erreicht Ihr den größten Strand des Berlenga Archipels in 5 gemütlichen Fußminuten immer am Wasser entlang. Auf der Hälfte des Weges werdet Ihr an einer kleinen Meeresgrotte vorbei spazieren, in die Ihr dann später auch hinein schwimmen könnt. Bis dahin wird Euch schon aufgefallen sein, dass das Wasser kristallklar ist und Ihr überall Fische beobachten könnt. Die Berlengas sind tatsächlich ein Paradies für Schnorchler und Taucher. Also packt Taucherbrillen und Schnorchel ein und folgt den vielen kleinen und großen Fischen.

Ihr solltet lediglich darauf achten, dass Ihr dem Hafen nicht zu nahe kommt, denn dort wimmelt es im Sommer nur so von Motorbooten, Kuttern und Wassertaxis.

Der Praia da Berlenga Grande, der auch gerne Praia do Carreiro do Mosteiro genannt wird, weil er sich ganz in der Nähe des 1513 errichteten Klosters der Jerónimo-Bruderschaft befindet, das allerdings heute nicht mehr existiert, liegt am Ende eines langen Meerarms. Die umliegenden Felswände schirmen ihn perfekt gegen den Wind ab und es gibt quasi keine Brandung oder gefährliche Strömungen. Der Strand fällt sehr flach ins Meer ab und kann somit als ein idealer Familienstrand betrachtet werden. Leider ist das Wasser relativ frisch und der Strand bleibt auch im Sommer unbewacht.

Wer genug gebadet hat, kann einige wunderschöne Wanderungen unternehmen, brütende Möwen beobachten, verschiedenen Wassersportarten nachgehen, im nahen Fischerdorf oder im Fort São João Baptista etwas speisen, oder sogar über Nacht bleiben, was wir zwar leider nicht ausprobiert haben, aber unbedingt noch nachholen werden.

Schnorcheln nahe dem Praia da Berlenga Grande (Video von Jeff Adventures)

GPS:
39.415248483508776, -9.507199213416904

Strand-Service:
Der Strand ist auch in den Sommermonaten unbewacht und verfügt nicht über öffentlich zugängliche Toiletten.

Restaurants:
Ein Café und ein Restaurant befinden sich im nahen Fischerdorf Bairro dos Pescadores. Da es keine wirklichen Einkaufsmöglichkeiten auf den Berlengas gibt, ist es aber auch sinnvoll, Speisen und Getränke vom Festland mitzubringen. Im nicht weit entfernten Fort São João Baptista könnt Ihr ebenfalls etwas speisen.

Gezeitentabelle für die Umgebung vom Praia da Berlenga Grande:
de.windfinder.com/tide/peniche

Wetterverhältnisse:
In Peniche ist das Wetter eigentlich fast immer kühl und bedeckt. Auf den Berlengas herrscht dagegen häufig besseres Wetter. Trotzdem solltet Ihr für die Überfahrt unbedingt warme Kleidung mitbringen, auch Badesachen und zusätzliche Wechselwäsche, denn bei den Überfahrten in den kleineren Booten kann man schnell mal einen feuchten Sitz bekommen. 

Überfahrt:
Kleine Boote brauchen ca. 40 Minuten, Schnellboote 25 Minuten, letztere sind wahrscheinlich auf Grund der kürzeren Überfahrt zu empfehlen. Ihr solltet die Boote unbedingt schon am Vortag buchen, da im Sommer schnell alle Boote ausgebucht sind.

Anbieter:
viamar-berlenga.com/en/
feelingberlenga.pt
berlengatours.com
(Überfahrten sind zwischen Juni und September möglich)

Ähnliche Artikel

Die schönsten Strände Portugals für Familien

Jens

Das zauberhafte Convento dos Capuchos in der Serra de Sintra bei Lissabon

Jens

Der Karneval der teuflischen Caretos im nordportugiesischen Podence

Jens

Dein Kommentar:

* Ihr erklärt Euch damit einverstanden, dass Eure Daten zur Speicherung des Kommentars verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findet Ihr in meiner Datenschutzerklärung.