Image default
ReiseführerReisebücher

Lonely Planet Portugal – Der Budget-Reiseführer für abenteuerlustige Familien

Diese australische Reihe wurde in den 1970er Jahren von Tony und Maureen Wheeler begründet und richtet sich auch heute noch vor allem an weltweit reisende Low-Budget-Individual-Touristen. 

Hoch optimierte grafische Gestaltung

Die inzwischen riesige Auswahl an Reiseführern hat sicherlich dazu beigetragen, dass das Format hoch optimiert und übersichtlich gestaltet ist. Farblich auch auf dem äußeren Buchschnitt deutlich gekennzeichnet wird der Reiseführer in die 4 Kapitel: Reiseplanung, Reiseziele, Portugal verstehen und Praktische Informationen unterteilt, einer sinnvollen Gliederung, der natürlich grundsätzlich die meisten Reiseführer folgen. Schon die Umschlagseiten zeigen verschiedene Symbole, die das Auffinden von bestimmten Informationen erleichtern sollen. Ein sehr übersichtliches Inhaltsverzeichnis erlaubt dann auch sofort einen ersten Einblick in den umfangreichen Inhalt.

Und schon im ersten Kapitel Willkommen in Portugal wird sehr kurz gefasst aufgezeigt, was Portugal ausmacht: Geschichte, Natur, Kulinarisches und Kultur. Die darauf folgende Karte zeigt dann auch die wichtigsten Reiseziele auf, die sich allerdings kaum von denen anderer Reiseführer unterscheiden. Hieran schließt sich ein Kapitel Top 25 an, dass die interessantesten Reiseziele kurz ausstellt und Neugierige direkt zu den entsprechenden Texten weiter hinten verweist. Diese 25 Highlights von Alfama bis Parque Nacional da Peneda-Gêres sind keine Geheimtipps, aber durchaus als Reiseziele geeignet, um die Vielfalt des Landes kennen zu lernen. 

Inspiration zur Planung für Lesefaule

Nun folgt ein sehr kurz gefasstes Kapitel Gut zu wissen, das tatsächlich die wichtigsten Infos zum Reisen in Portugal, zu Preisen, Saison, Flughäfen und Gesundheit auf einen Blick darstellt. Im nächsten Kapitel Unterwegs vor Ort werden dann die Transportoptionen kurz besprochen und die allerwichtigsten Verkehrsregeln angemahnt, unter anderem der erlaubte Blutalkoholgrenzwert. Diese und viele weitere ähnliche Hinweise machen deutlich, an wen sich der Reiseführer hauptsächlich wendet, an junge Rucksackreisende, die mit kleinem Budget möglichst viel Erleben und viel feiern möchten.

Das nun folgende Kapitel Portugal für Einsteiger nimmt einige Informationen des viel weiter hinten platzierten Kapitels Praktische Informationen vorweg. Check- und Packlisten, Hinweise zu Umgangsformen und zur portugiesischen Sprache werden hier in aller Kürze präsentiert, quasi als Voreinstimmung. In Wie wärs mit folgen nun einige konkrete Tipps für die unterschiedlichen Interessengebiete der Zielgruppe, also konkret zu: Essen, Wein & Portwein, Strände, Architektur & Design, Musik, Kunst, Nachtleben und Historische Dörfer. Diese Hinweise können sicherlich bei der Planung der Reise helfen, wenn Ihr vielleicht noch ganz flexibel seid und nur gerade wisst, dass es Portugal sein soll.

Auch die Frage der besten Reisezeit wird sehr effizient angegangen. Im Kapitel Monat für Monat wird für jeden Monat das Wetter und die in diesem Monat stattfindenden Feste bzw. Festivals kurz und knapp beschrieben und je nach eigenen Interessen und Vorlieben kann diese Frage am Ende dieser Übersicht recht unkompliziert beantwortet werden.

Im Reiserouten-Kapitel werden vier sinnvolle Routen zwischen 10 Tagen und 3 Wochen beschrieben. Das Kapitel endet mit zwei Karten, auf denen Ihr ein paar besondere Highlights findet, die nun aber doch eher nicht zum klassischen Besuchsprogramm gehören.

Viele Hinweise für Aktivurlauber und auch für umtriebige Familien

Die Aktivurlauber unter Euch werden sich über das nächste Kapitel Outdoor-Aktivitäten freuen, in dem Ihr viele Hinweise auf mögliche Aktivitäten findet, von Wandern, Surfen, Tauchen, über Windsurfen & Kitesurfen, Bootfahren, Radfahren, Tierbeobachtungen, bis hin zum Klettern, Gleitschirmfliegen, Adrenalin-Sportarten und Reiten. Hier findet Ihr auch eine kleine Liste für 9 spezielle Outdoor-Abenteuer für Familien, die durchaus lohnenswert sind.

Wer es lieber gemütlich mag, wird sich vielleicht an dem nun folgenden Kapitel Essen & trinken wie die Einheimischen erfreuen, in dem das Thema ausführlich besprochen wird, von Gerichten, Preisen, regionaler Küche, über die täglichen Essrituale der Portugies*innen, bis hin zu speziellen Leckereien, herausragenden Restaurants, Märkten, Wein- und kulinarischen Festen.

Der Reiseplanungsabschnitt wird mit einem letzten Kapitel Portugal im Überblick beendet, in dem nochmal zu den einzelnen Regionen die landschaftlichen oder kulinarischen Highlights aufgeführt werden, bzw. die interessantesten Sehenswürdigkeiten oder Outdook-Aktivitäten.

Umfangreiche Informationen und Hinweise für ganz Festland-Portugal

Im folgenden Abschnitt Reiseziele in Portugal wird das Land in 7 Regionen unterteilt, die dann ausführlich vorgestellt werden. Zumeist findet sich zu jeder Stadt ein übersichtlicher Kasten mit den wichtigsten Hinweisen und der Seitenzahl, wo Ihr diesen im Detail nachgehen könnt, vor allem zu den Themen Gut essen und Schön schlafen. Die erste Seite jedes Regionalkapitels hält zusätzlich noch einen einführenden Text, Hinweise zur besten Reisezeit und ein Inhaltsverzeichnis zu den Subregionen dieses Kapitels bereit.

Inhaltlich folgen nun Einführungstexte zu jeder Subregion, beginnend mit einem eher poetischen Inspirationshäppchen, einem Text zur Geschichte und zu den Sehenswürdigkeiten, bevor direkt die einzelnen Sehenswürdigkeiten beschrieben werden, in größeren Städten gut sortiert nach Stadtvierteln. Übersichtskarten helfen schon direkt hier bei der Orientierung und zeigen jeweils, soweit vorhanden, direkt einige Highlights, Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten, Kurse und Touren, Übernachtungs- und Einkehroptionen, Ausgehhinweise, Unterhaltungsangebote und Informationen zur An- und Abreise. 

Dazwischen eingestreut findet Ihr viele farblich hinterlegte Abschnitte oder ganze Seiten mit Stadtspaziergängen, Autotouren, Straßenbahnfahrten, Wandertouren, Hinweise auf Surfspots, regionale Feste, Parks und Kunstausstellungen. Auch ein spezieller Kasten für Aktivitäten mit Kindern wird Euch in Porto, Lissabon und an der Algarve gut dabei helfen, ein Familienprogramm zusammenzustellen, dass allen gefällt.

Die zahlreichen Hinweise auf Geschäfte, Restaurants, Bars und Hotels sind recht informativ und gut ausgewählt. Auch die Sehenswürdigkeiten sind hervorragend beschrieben und alle hilfreichen Details, die ich selbst ergänzen würde, sind hier bereits genannt. Besonders gut gefallen haben mir die vielen Hinweise auf Aktivitäten jeglicher Art.

Praktische Informationen, An- und Abreise, sowie Sprachführer zum Schluss

Der dritte Teil des Buches bietet zusätzlichen Lesestoff unter dem Motto Portugal verstehen. Hier wird die aktuelle Lage des Landes beschrieben, zu Geschichte, Religion, Kunst und Architektur und zur Saudade kurz und knapp, aber durchaus inhaltsreich doziert.

Hieran schließt sich nun noch ein Kapitel mit praktischen Informationen von Arbeiten in Portugal über Kinder bis Zeit an, sowie ein Abschnitt über An- und Abreise, sowie Transport im Land und schließlich findet Ihr noch einen verhältnismäßig umfangreichen Sprachführer, nebst Wörterlisten zum Reisen selbst und zum Restaurantbesuch.

Dem Reiseführer ist auch ein Stadtplan für Lissabon beigelegt, der die wichtigsten Stadtgebiete abdeckt und Museen und Sehenswürdigkeiten aufführt, sowie einen Metroplan beinhaltet. Außerdem wurde eine Karte beigefügt: “Gerade gelandet”, die kurz und knapp dazu Auskunft gibt, wie man vom Flughafen zum Stadtzentrum kommt. Auch hier glänzt der Reiseführer unter anderem mit wertvollen Insidertipps bezüglich der Betrugsvermeidung bei Taxifahrten.

Für wen eignet sich dieser Reiseführer?

Der Lonely Planet-Reiseführer richtet sich in erster Linie an eine junge Zielgruppe, die kostengünstig und erlebnisreich durch Portugal reisen möchte. Allerdings eignet er sich genau so gut auch für abenteuerlustige Familien, die Spontaneität und Aktivurlaub lieben und dabei doch auf das eigene Reisebudget schauen müssen. Ich finde auch, dass es dem Reiseführer anzumerken ist, dass er von 6 Reisejournalisten verfasst wurde und auf ein hundertfach bewehrtes und optimiertes Format zurückgreifen kann. Kaum einen Hinweis, den ich nicht in diesem Buch gefunden habe und bis auf wenige Details lässt sich am Lonely Planet Reiseführer Portugal beinahe nichts mehr verbessern.

Lonely Planet: Portugal

Abgedecktes Gebiet: Das portugiesische Festland
4. Deutsche Auflage vom Februar 2020, übersetzt von Portugal, 11th edition, November 2019
596 Seiten
Erweitertes Taschenbuchformat
Autor*innen: Gregor Clark, Duncan Garwood, Catherine Le Nevez, Kevin Raub, Regis St. Louis, Kerry Walker
ISBN: 978-3-8297-4812-4
Preis: 22,95 € (inkl. MWST)

Ähnliche Artikel

Der handliche und sehr übersichtliche Kompass Wanderführer Portugal Nord

Jens

Reise Know-How Wohnmobil Tourguide: Die schönsten Routen durch Portugal mit Porto und Lissabon

Jens

Roadtrip Portugal – Der inspirierende Wohnmobilreiseführer aus dem Selbstverlag

Jens

Dein Kommentar:

* Ihr erklärt Euch damit einverstanden, dass Eure Daten zur Speicherung des Kommentars verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findet Ihr in meiner Datenschutzerklärung.