Image default
Sommer Frühling Sonnenwetter Vergnügungspark 0-3 Jahre 4-7 Jahre

Karussells und Achterbahn fahren, gemütlich picknicken und schwimmen

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Der Vergnügungspark Magikland in Penafiel

Es gibt nicht viele Vergnügungsparks in Portugal und die wenigen zeichnen sich auch nicht durch eine hohe Attraktivität aus. Daher waren wir erstaunt, in dem kleinen Städtchen Penafiel, etwas nördlich des Douro, das recht akzeptable Magikland vorzufinden. Gleich vorab möchte ich Euch darauf hinweisen, dass ein Besuch sich vor allem für jüngere Kinder lohnt. Größere Kinder werden sicherlich mit wenig Begeisterung die unaufregenden oder veralteten Fahrgeschäfte begutachten und auch Ihr selbst kommt kaum auf Eure Kosten, außer dass Ihr Euch an der Begeisterung der Kleinen erfreuen könnt.

Langsam wird der alte Wagen nach oben gezogen, höher, immer höher.
Verweilt noch einen letzten Moment
und fällt hemmungslos hinab in die alte
eiserne Konstruktion, aus eckigen Kurven
und einem stetigem Auf und Ab,
begleitet von vielstimmigem Schrei.
Magikland Penafiel

Für unsere beiden Töchter gab es dann aber einiges zu erleben. Lia konnte sich mit ihren 7 Jahren sofort für alle Attraktionen begeistern und war kaum noch zu halten, Laura hingegen war für einige der spannenderen Vergnügungen, wie die in die Jahre gekommene Achterbahn leider noch zu jung. Selbige, wie auch eine alte Wildwasserbahn, sowie einige andere Attraktionen wurden von dem im Jahr 2011 wegen Insolvenz geschlossenen Vergnügungspark Bracalândia bei Braga übernommen. 

Magikland Penafiel

Auch Magikland zeichnet sich nicht durch einen enormen Besucheransturm aus, was es jedoch um so attraktiver für uns machte, denn nirgends musste man lange warten. Auch die Restaurants und Picknickplätze waren so großzügig angelegt, dass wir sogar auswählen konnte, wo wir uns niederlassen wollten.

Magikland Penafiel

Der Park ist in verschiedene thematische Abschnitte aufgeteilt. So befindet sich am Eingang das Thema Afrika mit einem Restaurant unter Strohdächern, einem Flugzeug-Karussell, einem Autoscooter, einem Bootsscooter und einer Lastwagensafari. Gleich daneben beginnt die Verrückte Welt, in der vor allem unsere Laura ihren Spaß hatte. Weitere Themen sind: Mittelalterdorf, Piratenland, Arabischer Markt und Wilder Westen. Neben den üblichen Attraktionen gibt es hier auch einen Swimmingpool, mehrere Bars und Restaurants, sowie hübsche Picknickplätze unter großen Bäumen.

Magikland Penafiel

Es war nicht ganz einfach, Lia für die Achterbahn, die ich noch aus meiner eigenen Kindheit kannte und die sicherlich auch genau aus dieser Zeit stammte, zu gewinnen und während wir die Schräge zum Start oben hochgezogen wurden, hörte ich Lia neben mir lautstark bereuen, dass sie sich überreden lassen hat. Als das alte Ungetüm sich schließlich krachend in Gang setzte, haben wir zusammen aus Leibeskräften geschrieen, sei es aus Begeisterung, Angst oder einer Mischung aus beidem, bis der kleine Zug nach einer knappen Minute rasender Fahrt um viele, als Ecken wahrgenommene, Kurven endlich unten zum Stillstand kam und Lia zu einem begeisterten: “NOCHMAL!” inspirierte.

Magikland Penafiel

Unsere Fahrt auf dem Rio Bravo werde ich allerdings sobald nicht wieder vergessen. Das eiserne Boot, was uns durch einen Tunnel und über eine einzige etwa 1,5 Meter hohe Stromschnelle schippern sollte, war so nass, dass wir uns zuvor unserer Schuhe und Strümpfe entledigten, bevor wir uns auf den gefährlichen Fluss begaben. Die Fahrt selbst war vergleichsweise wenig aufregend, aber der unerwartet schnelle Sturz von der Stromschnelle hatte zur Folge, dass einer meiner Zehen sich irgendwo nach Halt umsah und beim Ausstieg aus dem Boot sich zum ersten Mal seit mehr als 40 Jahren freiwillig in eine andere Richtung streckte. So hatte ich noch das seltsame Vergnügen, das städtische Krankenhaus von Penafiel kennen zu lernen, in dem ich mit einigen anderen frischen Brüchen einen nicht sehr würdigen Wettlauf durch die Flure unternehmen durfte.

Magikland Penafiel: Rio Bravo

Und obwohl besagter Zeh bis heute seine Richtung nicht mehr geändert hat, erinnern wir vier uns gerne an den abenteuerlichen Tag im Magikland. Wer ohnehin schon in Porto verweilt, kann in einer halben Stunde dort sein. Oder man verbindet einen Aufenthalt am Douro oder eine Wanderung auf dem Holzstegweg Passadiços do Paiva mit einem Besuch in diesem entspannten Vergnügungspark.

Eintrittspreise:
0 – 4 Jahre: Gratis
5 – 12 Jahre: 12 Euro
13 – 64 Jahre: 17,50 Euro
65 – 75 Jahre: 12 Euro
76 Jahre und älter: Gratis
Für größere Gruppen gibt es noch bis zu 25% Rabatt

Öffnungszeiten:

Juli und August
Täglich 10:00 – 19:30 Uhr

Juni
Täglich 10:00 – 17:00 Uhr
An Wochenenden und Feiertagen: 10:00 – 18:00 Uhr

April, Mai und September
Nur teilweise geöffnet, besser vorher informieren.

Webseite von Magikland:
www.magikland.pt

Übersichtskarte Magikland (PDF):
www.magikland.pt/assets/2019_magikland_mapa_site_pt.pdf

Anfahrt:
Von Porto mit dem eigenen Auto auf der A4 nach Osten fahren, dann bei der Ausfahrt 12 die N15 nach Penafiel Süd nehmen und der Beschilderung folgen.

GPS (Parkplatz):
41.198960, -8.282233

Mitbringen:
Badekleidung und Handtücher für den Swimming Pool und die Fahrt auf dem Rio Brava.

Restaurant:
In den 4 Snackbars gibt es die üblichen portugiesischen Snacks und Fastfood-Speisen: Pizzas, Burger, Sandwiches und Lasagne, Crepes, sowie Eiscreme. Das Selbstbedienungsrestaurant im arabischen Markt bietet ein komplettes Menü, allerdings nicht an allen Tagen und nur zur Mittagszeit.

Magikland Penafiel

Ähnliche Artikel

In kühle Felstümpel springen, mit Ponys und Kühen wandern und in die Wolken schaukeln

Jens

In ein tropisch anmutendes Flusstal hinein wandern und Schildkröten beobachten

Jens

Auf alten Gleisen durch eine grandiose Landschaft

Jens

Wie hat Euch dieses Abenteuer gefallen: